Lehr- & Therapiegarten

Therapiegarten

geschützt, vom Aussterben bedroht

geschützt, vom Aussterben bedroht

Die Zauneidechse kann bis zu 25 cm lang werden. Die Männchen haben vor allem im Frühjahr grüne Flanken und Vorderbeine. Das Weibchen ist braun.

Die Zauneidechse hat dunkle Flecken, die innen hell sind und einen hell gesäumten Rückstreifen.

Die Zauneidechse war weit verbreitet. Momentan ist die Population jedoch stark zurückgehend.

Man findet sie an warmen Stellen im flach– und Hügelland. Z.B. an Waldrändern, in Heiden, in lichten Wäldern und Parks. Sie ernährt sich von Insekten und anderen Kleintieren

 

Die Zauneidechse ist geschützt und gefährdet

Sie lebt in unserem Lehr– und Therapiegarten

 

Türkenfeld, 12.06.2014

visioNatura e.V. hat ein Walnussbäumchen geschenkt bekommen. Vielen Dank Johanna für die Schenkung.

Unser Gartenexperte Philipp Schmid und Britta Herreiner pflanzen das junge Pflänzchen natürlich gleich im “visioNatura Therapie- & Lerngarten” fachgerecht ein.

 

 

 

 

Unsere Themen